Fukuroi – Hanabi

Ja, mich gibt es noch. Meine Promotion neigt sich dem Ende entgegen und das bedeutet noch mehr Arbeit als sonst. Dieses Mal war ich in Fukuroi um mir das dortige Hanabi anzuschauen. Ich hatte schon Juli 2017 über das Abekawa Hanabi in der Stadt Shizuoka berichtet. Letztes Jahr fiel es zum ersten Mal in der Geschichte aus, weil ein Taifun kam. Dieses Jahr fiel es schon wieder aus, weil diesmal ein tropischer Sturm reingezogen ist. Sicherheit geht vor. Ich habe dieses Jahr auch zum ersten Mal vom Fukuroi Hanabi erfahren und der Veranstaltungstag lag für mich günstig. Das Fukuroi Hanabi gilt als das Beste in der Präfektur Shizuoka.

Weiterlesen

Shizuoka – Atami

Diesmal ging es nach Atami. Dies Stadt ist bekannt als ein Erholungsort rund um ihre Onsen (heiße Thermalquellen), aber die waren nicht mein Grund für die Reise. Ich habe diese Reise während der Goldenen Woche unternommen. Die goldene Woche ist in Japan eine Woche gehäuft mit Feiertagen, sodass auch sehr viele Japaner Urlaub für die Brückentage nehmen.

Weiterlesen

Tokyo – Tokyo Sky tree, ein wenig Shinjuku und der Berg Takao

Diesmal haben wir uns unter anderem den Tokyo SkyTree angeschaut, welcher ein Rundfunkturm und im Moment mit 634 m das zweithöchste Gebäude der Welt ist. Der Turm hat zwei Aussichtsplattformen, eine auf 350 m und eine 450 m. Wir haben uns nur die auf 350 m angeschaut, zum einen weil der Eintritt ein wenig hoch ist und zum anderen hatten wir geahnt, dass das Wetter nicht so gut ist und der Horizont diesig sein wird, sodass wir nicht so weit hätten schauen können. Wenn, dann hätten wir uns auf der Ebene eine Erweiterung gekauft und wären noch hoch auf die 450 m gefahren. Es war aber am Horizont diesig… Es gibt 4 Hochgeschwindigkeitsaufzüge, die jeweils nach einer der vier Jahreszeiten gestaltet sind und wenn ich mich Recht entsinne 10 m/s erreichen.

Weiterlesen

Tokyo – Akihabara, Asakusa Schrein, Sensō-ji und der Kaiserliche Garten

Diesmal gibt es ein paar Wiederholungen mit Akihabara und dem Imperialen Garten. Allerdings habe ich ein paar neue Bilder und im Imperialen Garten war nun temporär ein Bereich geöffnet, der normaler Weise sonst nicht der Öffentlichkeit zugänglich ist.

Weiterlesen

Osaka – Shitennoji Tempel

Bevor ich Osaka wieder verlassen habe, habe ich noch den Shitennoji Tempel besucht. Dieser Tempel wurde 593 von Prinz Shotoku gegründet, welcher die Einführung des Buddhismus in Japan unterstützte. Man kann auch die Pagode und eine große Halle betreten, letztere beinhaltet große Buddha Statuen, aber dort sind Fotos verboten.

Weiterlesen

Osaka

Ich lebe noch oder eher ich arbeite noch. Diesmal hatte ich nicht frei im eigentlichen Sinne, aber wegen einer Konferenz an der Kansai Universität hatte ich die Gelegenheit nach Osaka zu fahren und konnte eineinhalb Tage dranhängen um mich ein wenig umzusehen. Daher kommen diesmal 3 Einträge hintereinander, da ich ein paar Fotos machen konnte. Wie man aus den Nachrichten auch in Deutschland vernehmen konnte, ist an meinem Anreisetag der Taifun Jebi auf Japan gestoßen und zwar direkt in der Region um Osaka.Weiterlesen